Halmfliegen

Halmfliegen

Die Halmfliegen gehören der Familie der Zweiflügler an. Damit gehören sie mit 2000 Arten zu den Fliegen.

Welche Arten von Halmfliegen gibt es in Deutschland?

In Deutschland leben etwa 178 Arten. Dazu zählen die Gelbe Weizenhalmfliege (Chlorops pumilionis), Russische Halmfliege (Meromyza saltatrix) und Gemeine Halmfliege (Thaumatomyia notata). Aber auch die Fritfliege (Oscinella frit) und Schilfgallenfliege (Lipara lucens).

Halmfliegen als Lästlinge: Das ist zu beachten

Die Lästlinge im Haus oder Unternehmen. Woher kommen sie und woran erkennt man einen Befall?

Halmfliegen mögen helle und hohe Gebäude. Denn diese sind optimal zum Brüten. Dabei verschaffen sie sich den Zugang über Spalten, Ritzen und Zwischenwände. So gelangen sie häufig über Fenster, Fassaden und Rollladenkästen in Haus und Wohnung.

Wo halten sie sich auf?

Man findet Halmfliegen oft an Wänden, unter Dachziegeln, über Klobrillen und auf dem Dachboden. Sobald sie sich einmal im Gebäude eingenistet haben, sind sie schwer wieder wegzubekommen. Daher ist es wichtig, die Indizien für einen Befall frühzeitig zu erkennen.

Halmfliegen kommen oft in großen Massen. Daher sollte man Ausschau an Hauswänden von hellen und hohen Gebäuden halten. Denn sind sie einmal da, können sie sich in Spalten, Ritzen und Zwischenwänden festsetzen. Alternativ können sie sich Zugang ins Haus und vor allem zum Dachboden verschaffen.

Wussten Sie schon?

Als Gewohnheitstiere bevorzugen Halmfliegen über mehrere Generationen dieselben Örtlichkeiten. Vor allem im Winterschlaf. Unbemerkt kann so ein Gebäude zur Brutstätte werden. Und damit auch anschließend zur Qual für alle Bewohner.

Halmfliegen hinterlassen ihren Kot in Ecken und Spalten von Häusern und Wohnungen. Vor allem, wenn sie sich dort zu Winterschlaf verstecken. Dieser Kot führt oft zur Schimmelpilzbildung.

Nach Eindringen ins Gebäude sterben die meisten Halmfliegen oft kurz danach. Wenn sie mehrere Tiere an einem Ort finden, kann dies auf einen Befall hindeuten.

Tote Halmfliegen locken Speckkäfer an. Daher kann die Sicht eines Speckkäfers ein gutes Indiz sein.

Sind Halmfliegen gefährlich für den Menschen? Welche Krankheiten können sie übertragen?

Gefährlich sind Halmfliegen für den Menschen nicht. Folglich sind auch keine direkten gesundheitlichen Risiken bekannt. Indirekt können sie durch ihren Kot für Schimmelbefall sorgen, wobei diese gesundheitsschädlich ist.

 

Nichtsdestotrotz ist ein Befall unangenehm. Denn Halmfliegen können als Gewohnheitstiere sehr lästig sein. Einmal da, kommen sie immer wieder und das in großen Mengen. Somit wird die Lebensqualität aller Bewohner langfristig verschlechtert.

  • Wirtschaftliche Schäden durch Kot und folglich Schimmelbefall
  • Unbenutzbarkeit von Räumen
  • Unbewohnbarkeit von Gebäuden
  • Eingeschränkte Lebensqualität von Bewohnern
  • Finanzielle Nachteile für Immobilienbesitzer bei Verkauf oder Vermietung

Was fressen Halmfliegen?

Generell ernähren sie sich von Nektar, Honigtau und ähnlich süßen Flüssigkeiten.

Arten von Halmfliegen: So erkennen Sie die Lästlinge richtig

Wie der Name schon sagt, sehen Halmfliegen wie Fliegen aus. Nur sind sie mit ihren 2 Millimetern Körperlänge kleiner als herkömmliche Fliegen. Ihr Körper ist gelb-schwarz. Ihre Augen hingegen blau, grün oder schwarz.

Bekämpfung von Halmfliegen

Die Bekämpfung hängt individuell vom Objekt und der Umgebung ab. Daher variiert die optimale Methode oft von Kunde zu Kunde. Unser Servicetechniker informiert sie vor Ort über die beste Bekämpfungsmethode für Ihr Objekt. Wir beraten Sie zudem auch gerne telefonisch zu verschiedenen Bekämpfungsmaßnahmen.

Vor Ort für Sie da

Im Normalfall findet auf Wunsch ein Einsatz vor Ort statt. Dort wählt unser Servicetechniker die optimale Bekämpfungsmethode und passt sie vor der Anwendung individuell an. Vor Ort werden Sie dann über die Vorgehensweise und im Anschluss über Präventionsmaßnahmen informiert.

Hier geht’s zum Kontakt
Sie brauchen Hilfe? Sprechen Sie uns an:













    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft hier widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.